Telefon
Osnabrück
+49 541 40704311
Anfrage
Weblabel Tshirt Druck Osnabrück

Übersicht dieser Seite:
Einsatzgebiete des Textil-Siebdrucks
Transfer-Siedruck
Raster-Siebdruck / Rasterdruck
Siebdruck auf Synthetikgewebe und Mischgewebe-Textilien

Einsatzgebiete des Textil-Siebdrucks

Für sehr geringe Stückzahlen eignet sich der Siebdruck leider nicht. Ab einer Stückzahl von 20 Teilen ist der Siebdruck ein gutes Druckverfahren — allerdings abhängig vom Umfang der angedachten Veredelung der Textilien.

Bei größerer Stückzahl (z.B. ab 50 Stück) ist das Siebdruck-Verfahren, natürlich abhängig von der Anzahl der Druckfarben, meist schon wirtschaftlich und rechnet sich gegenüber anderer Drucktechniken. Beim Siebdruck gilt — jeder höher die Stückzahl, desto niedriger der Stückpreis.

Lassen Sie sich hier von unseren Referenzen inspirieren.

Siebdruck-Technik

Beim Siebdruck wird die Farbe über ein Sieb direkt auf das Textil gedruckt — die Farbschicht wird so auf das Textil übertragen. Anschließend wird das Textil in einem Trockenkanal getrocknet.

Bei dunklen Textilien wird mit einem Unterleger gearbeitet — das bedeutet, dass unter das zu druckende Layout eine weiße Farbschicht aufgetragen wird. Dies garantiert eine gute Deckkraft der Farben des Motivs, und eine hohe Farbbrillanz bzw. Farbdarstellung. Ein weiterer großer Vorteil des Siebdrucks ist die hohe Waschbeständigkeit und die fast unbegrenzte Auswahl der möglichen Druckfarben.

Gedruckt wird mit Plastisolfarbe. Der Plastisol-Druck ist durch seine leicht gummiartige Eigenschaft sehr strapazierfähig und recht dehnfähig. So kann das Textil „arbeiten“, ohne das der Druck kaputt geht oder reißt.

Auch mehrfarbige Motive, Farbverläufe und Effekt-Farben, wie neon, gold oder silber, sowie fotorealistische Drucke sind möglich. Durch den Farbaufdruck direkt auf das Textil ohne Transfermaterial wie z.B. beim Sieb-Transfer oder Digital Transfer, ist der Druck so dünn, das man ihn kaum bemerkt. Nur eine leicht gummierte Oberfläche ist fühlbar.
Fast alle Textilien können bedruckt werden. Für große Auflagen ist der Siebdruck das günstigste und beste Druckverfahren.

Transfer-Siebdruck / Siebtransfers

Der Transfer-Siebdruck ist vorteilhaft wenn Sie schnell Bekleidung für neue Mitarbeiter benötigen. So können wir mit vorproduzierten Siebtransfers schnell auf Veränderungen in Ihrem Betrieb oder Unternehmen reagieren.

Aber auch in den Bereichen Sport- und Teamsportbekleidung, Vereins- und Funktionsbekleidung, Outdoor-Bekleidung, Rad-Trikots, Laufshirts, Fussball-Trikots, Handball-Trikots und Trainingsanzüge ist der Transfer-Siebdruck ein kostengünstiges und professionelles Druckverfahren.

Vorteile vom Transfer-Siebdruck
• Mindestmenge ab 25
• Mit gelagerten Transfers können neue Textilien schnell veredelt werden
• Für Baumwolle, Mischgewebe und reine Synthetikgewebe geeignet
• Die Transfers können gelagert werden
• Geringer Kostenaufwand bei größeren Stückzahlen

Druck-Technik / Siebdruck-Transfer

Anders als beim Sieb-Direktdruck wird das zu druckende Logo oder Motiv beim Sieb-Transfer Druck spiegelverkehrt auf ein Trägermaterial, eine sogenannte Transfer-Folie, aufgedruckt. Das so produzierte Sieb-Transfer (auch Plastisol-Transfer) garantiert hervorragende Detailtreue, hohe Farbbrillanz und im Ganzen eine hochwertige Qualität.

Die somit vorproduzierten Sieb-Transfers werden mittels Transferpresse, wie auch beim Flex- und Flock-Druck, auf das jeweilige Textil aufgedruckt bzw. aufgebügelt. Dabei ist die Aufdruck-Temperatur, die Zeit und der Anpressdruck abhängig von der Ausführung des gedruckten Transfers. Die Sieb-Transfers lassen sich gut lagern und stehen bei Bedarf schnell zur Verfügung.

Verschiedene Ausführungen der Transfers

Es steht für jedes Vorhaben die passende Sieb-Transfer Produktion zur Verfügung. Somit lassen sich für Ihr Projekt – abhängig von Stückzahl, Vielfarbigkeit der Logos und Anforderungen des Textils – die richtigen Siebtransfers produzieren. Die Produktionszeiten der einzelnen Transfer-Ausführungen sind unterschiedlich.

Transfers mit Block-Out Schicht / Speerschicht

Da Polyester- und Mischgewebe-Textilien „ausbluten“ können werden einige Transfers mit einer Block-Out Schicht versehen (siehe: Siebdruck auf Synthetikgewebe). Dadurch wird verhindert, dass überschüssige Farbe aus dem Textil-Gewebe ausblutet und in den Transfer-Druck zieht.
Abhängig von den Anforderungen des Textils werden nach Bedarf die fertig gedruckten Sieb-Transfer mit einer Block-Out Schicht (Speerschicht) versehen.

Raster-Siebdruck / Rasterdruck

Bei einigen sehr bunten Motiven und Layouts besteht die Möglichkeit die einzelnen Druckfarben zu separieren bzw. aufzurastern (auch Rasterdruck genannt), um mit weniger Farben zu drucken, um dadurch einen günstigeren Stückpreis des bedruckten Textils zu erzielen. Aber auch fotorealistische Druck-Motive werden aufgerastert, um z.B. Farbverläufe umzusetzen.

Vorteile vom Raster-Siebdruck
• Vielfarbige Motive und Layouts sind möglich
• Farbverläufe und fotorealistische Drucke sind möglich
• Effektfarben, wie neon, gold, silber oder Highlight-Farben sind möglich
• Hochwertiges Erscheinungsbild
• Detailreiche Motive und Layouts sind umsetzbar
• Niedriger Preis bei großen Auflagen

Siebdruck auf Synthetikgewebe / Nylon, Polyester- und Mischgewebe-Textilien
Transfers mit Block-Out Schicht / Speerschicht

Bei Nylon, Polyester- und Mischgewebe-Textilien (mit hohem Synthetik-Anteil) ist die Gefahr groß, dass das Motiv nach dem Drucken ausblutet. Beim Druckvorgang steht das Textil unter kurzer aber großer Hitzeeinwirkung. Dadurch kann es vorkommen, dass die synthetischen Textil-Gewebe reagieren und überschüssige Farbe verlieren und „ausbluten“.

Dies kann mit einer Block-Out Schicht, die unter das zu druckende Motiv gedruckt wird, verhindert werden. Die Block-Out Schicht (auch Speerschicht) verhindert ein mögliches Eindringen der ausblutenden Textilfarbe in den Druck. Auch Sieb-Transfers können während der Produktion mit einer Block-Out Speerschicht versehen werden.

Faden Clothing - Jutebeutel - Textil-Siebdruck

In erster Linie wird die Siebdruck-Technik für Bekleidung, wie T-Shirts, Poloshirts, Sweatshirts und Hemden verwendet. Der Siebdruck eignet sich bei größeren Stückzahlen als kostengünstiges und professionelles Druckverfahren für: Arbeits- und Berufsbekleidung, Sport- und Teambekleidung für Vereine und Freizeit, Event- und Teambekleidung, Gastronomiebekleidung, Messebekleidung, Veranstaltungsbekleidung, Band-Shirts, Abschluss-Shirts, Abi-Shirts, Merchandise-Shirts, u.v.m.